• INDISCHES VISUM BEWERBEN

Indisches Online-Visum für Passinhaber der Schweiz

Aktualisiert am Apr 09, 2024 | Online-Visum für Indien

Alle Passinhaber der Schweiz werden gebeten, unbedingt ein indisches digitales Visum zu beantragen, bevor sie planen, nach Indien einzureisen. Die digitalen Visa für Indien wurden etwa 2014 eingeführt. Schweizer Bürger sind in der glücklichen Lage, diesen digitalen Service in Anspruch zu nehmen, ohne dass ein persönlicher Besuch beim indischen Konsulat erforderlich ist. Das e-Visum wird den Schweizer Bürgern nach der Genehmigung per E-Mail zugesandt. Dies dauert etwa zwei bis drei Tage.

Mit dem E-Visum für Indien können Bürger aus einundsiebzig Ländern mit einem gültigen Visum, das leicht im Internet erhältlich ist, nach Indien fliegen oder eine Kreuzfahrt unternehmen. Indisches Visumantragsverfahren ist sehr schlank und vereinfacht. Das Ausfüllen eines Online-Bewerbungsformulars dauert nur wenige Minuten. 

Für jeden Typ eines digitalen Visums für Indien gibt es ein Antragsverfahren, das per Telefon oder iPad durchgeführt werden muss. Bei diesem Verfahren wird der Antragsteller vor allem gebeten, ein Bewerbungsformular auszufüllen, in dem persönliche, familiäre und Reiseinformationen enthalten sind.

Das Ausfüllen des indischen E-Visum-Antragsfragebogens dauert maximal fünf Minuten, selbst wenn die Tippgeschwindigkeit der Schweizer Person langsam ist.

Das Beste am indischen E-Visum-Antrag ist, dass er von überall auf der Welt aus gestellt werden kann. Es besteht keine Notwendigkeit, in der Botschaft des Landes anwesend zu sein und dann ein Visum zu beantragen. 

Um eine hohe Erfolgsquote zu gewährleisten und Verzögerungen bei der Beantragung zu vermeiden, liegt es im besten Interesse der Schweizer Bürger und Passinhaber, dies sicherzustellen Anforderungen an das indische Visumfoto und Anforderungen an indische Visa-Dokumente sind gut verstanden. Nehmen Sie sich außerdem ein paar Minuten Zeit, um die Tipps zum Befüllen durchzugehen Bewerbungsformular richtig damit eVisa India wird nicht abgelehnt. Einwohner von Zürich, Bern, Genf, Basel, Lausanne, Bern, St. Gallen und Lugano sind sich ihres Antragsrechts am meisten bewusst Indische eVisa online, und dass Schweizer Staatsbürger nicht länger einen Visumaufkleber auf ihrem Reisepass benötigen und auch nicht mehr verpflichtet sind, die indische Botschaft persönlich aufzusuchen.

Die Beantragung eines digitalen Visums für Indien kann jederzeit und jederzeit vom Antragsteller erfolgen.

 

Du benötigst E-Touristenvisum für Indien (eVisum Indien or Indisches Visum Online um als ausländischer Tourist in Indien die erstaunlichen Orte und Erlebnisse mitzuerleben. Alternativ könnten Sie Indien auf einer Reise besuchen Indien E-Business-Visum und Lust auf Erholung und Besichtigungen in Indien haben. Der Indische Einwanderungsbehörde ermutigt Besucher in Indien, sich zu bewerben Indisches Visum Online (E-Visum für Indien) anstatt das indische Konsulat oder die indische Botschaft zu besuchen.

Welche Art von Visum ist erforderlich, um Indien aus der Schweiz zu besuchen?

Schweizer Staatsangehörige können je nach Reisegrund ein elektronisches Touristenvisum, Geschäftsvisum oder Medizinvisum beantragen.

Es gibt zwei Kategorien von Touristenvisa für Schweizer Staatsangehörige nach Indien einzureisen.

Schweizer können zwei Mal innerhalb von 30 Tagen mit ihrem 1-Monats-e-Touristenvisum nach Indien einreisen. Eine Person kann insgesamt 30 Tage im Land bleiben.

Die Gültigkeitsdauer des 1-Jahres-e-Tourist-Visums für Indien für Schweizer Touristen beträgt 1 Jahr ab Ausstellungsdatum. Es erlaubt wiederholte Eingaben über einen Zeitraum von 365 Tagen und Aufenthalte, die bis zu 90 Tage dauern direkt ab dem Datum der Einreise.

Das Gleiche Die Gültigkeitsdauer von einem (1) Jahr gilt für Geschäftsvisa von Schweizer Staatsangehörigen für Indien. Mit einem Geschäftsvisum dürfen Sie sich länger in Indien aufhalten. Mit dem E-Business-Visum dürfen Schweizer Staatsangehörige Indien bis zu 180 Tage besuchen. Das können entweder 180 Tage am Stück oder insgesamt 180 Tage sein, aufgeteilt in mehrere Reisen.

Das medizinische Visum für die dreifache (3) Einreise für Indien steht Schweizer Staatsangehörigen zur Verfügung. Innerhalb von 30 Tagen nach Ausstellung muss die erste Eintragung erfolgen. Danach ist das medizinische e-Visum 60 Tage ab dem Tag der Einreise gültig erlaubt einen maximalen Aufenthalt von 60 aufeinanderfolgenden Tagen. Alternativ können Schweizer Patienten es während der 60-tägigen Gültigkeitsdauer des Visums weitere zwei (2) Mal verwenden, um Indien zu verlassen und einzureisen. Es gibt zwei Kategorien von Touristenvisa für Schweizer Staatsangehörige zur Einreise nach Indien.

Welche Papiere werden von Schweizer Staatsbürgern benötigt, um ein indisches Visum zu erhalten?

Für das elektronische Visum müssen zusätzlich zum Online-Antrag eine Reihe von Dokumenten vorgelegt werden.

Schweizer Staatsangehörige müssen die folgenden Bedingungen erfüllen, um nach Indien einzureisen:

  • Reisepass mit einer Gültigkeitsdauer von mindestens sechs (6) Monaten zum geplanten Ankunftsdatum
  • Zwei (2) stempelbare Passseiten sind verfügbar.
  • Ein Rückflugticket oder ein Ticket für eine andere Reise
  • Nachweis, dass Sie während Ihrer Reise nach Indien über genügend Geld verfügen
  • Die gescannte Pass-Bio-Seite zeigt deutlich persönliche Informationen und Fotos (Name, Geburtsdatum, Nationalität, Ablaufdatum usw.)
  • Verwenden Sie eine Debit- oder Kreditkarte, um die Visa-Gebühr zu bezahlen.
  • Ein aktuelles Foto von vorne mit weißem Hintergrund
  • Authentische E-Mail-Adresse

Die folgenden zusätzlichen Unterlagen können ebenfalls erforderlich sein:

  • Bescheinigung über die Gelbfieberimpfung, wenn Reisende aus betroffenen Ländern kommen
  • Krankenversicherung

WEITERLESEN: 

Die Berechtigung zum e-Visum für Indien ist unerlässlich, bevor Sie die erforderliche Genehmigung für die Einreise nach Indien beantragen und erhalten können. Mehr erfahren - Indien E-Visa-berechtigte Länder

Wie lange dauert es, ein Visum für Indien zu bekommen?

Schweizer Staatsangehörige müssen mindestens vier (4) Tage vor ihrer beabsichtigten Abreise ein Visum für Indien beantragen.

Der Antrag auf ein Indien-Visum kann innerhalb von 2 bis 4 Werktagen genehmigt werden. Im Falle der Genehmigung erhält der Tourist das elektronische Visum an die angegebene E-Mail-Adresse. Bei der Ankunft muss das genehmigte Visum ausgedruckt und zum Flughafen mitgebracht werden. Es ist wichtig, dass Sie während Ihres Aufenthalts in Indien immer eine Kopie des genehmigten elektronischen Visums bei sich haben.

Das indische e-Visum kann nicht verlängert oder umgewandelt werden, und es kann auch nicht verwendet werden, um in die geschützten oder eingeschränkten Zonen des indischen Territoriums einzureisen.

Wie beantragen Schweizer Staatsangehörige ein Visum für Indien?

Einfache und schnelle Schritte zur Beantragung eines Indien-Visums aus der Schweiz beinhalten Ausfüllen des Online-Antragsformulars, Bezahlen der Visakosten und Anhängen der erforderlichen Unterlagen. Es entfällt die Verpflichtung, Termine zu vereinbaren und zu Vorstellungsgesprächen bei Konsulaten oder Botschaften zu erscheinen. Online-Bewerbungen können in nur 15 Minuten eingereicht werden.

Der Genehmigungsprozess für Visa dauert oft bis zu 4 Werktage. Die im Antragsformular angegebene E-Mail-Adresse erhält sowohl die Visumbestätigung als auch Statusbenachrichtigungen. 

Nach der Genehmigung können Besucher aus 29 Flughäfen und 5 Seehäfen wählen, um nach Indien einzureisen.

Es ist erforderlich, dass Reisende denselben Reisepass verwenden, mit dem sie ihren Online-Antrag auf ein elektronisches Visum für Indien eingereicht haben.

e-Visum für Schweizer Bürger - Jetzt beantragen!

Welche Einreisehäfen sind für Schweizer Staatsbürger mit einem indischen e-Visum erlaubt?

Reisende aus der Schweiz können mit einem gültigen elektronischen Visum über jeden der 31 anerkannten Flughäfen Indiens und fünf (5) anerkannte Seehäfen reisen. Besucher können von jedem der autorisierten Immigration Check Posts (ICPs) des Landes abreisen.

Man muss ein normales Visum beantragen, wenn man beabsichtigt, über einen Einreisehafen nach Indien einzureisen, der nicht auf der Liste der erlaubten Häfen steht.

Zu den indischen Flughäfen, die den Zugang zulassen, gehören:

Ahmedabad

Amritsar

Bagdogra

Bengaluru

Bhubaneswar

Calicut

Chennai

Chandigarh

Cochin

Coimbatore

Delhi

Gaya

Goa (Dabolim)

Goa (Mopa)

Guwahati

Hyderabad

Indore

Jaipur

Kannur

Kolkata

Lucknow

Madurai

Mangalore

Mumbai

Nagpur

Portblair

Pune

Tiruchirapalli

Trivandrum

Varanasi

Vishakhapatnam

Dies sind die fünf (5) autorisierten Seehäfen:

Hafen von Chennai

Seehafen von Cochin

Goa Seehafen

Seehafen Mangalore

Seehafen von Mumbai

Ein reguläres Visum muss beim indischen Konsulat oder der indischen Botschaft beantragt werden, die für den Antragsteller am einfachsten gelegen ist, wenn er über einen anderen Einreisehafen nach Indien einreisen möchte.

WEITERLESEN:

Indien ist eine der Heimaten des Himalaya, der Heimat einiger der größten Gipfel der Welt. Dies macht Indien natürlich zu einem Paradies für Bergstationen im Norden, aber Südindien hat auch viel zu bieten, wenn es um atemberaubende Landschaften und Aktivitäten in Bergstationen geht, ohne den Schnee. Erfahren Sie mehr unter Berühmte Hill-Stationen in Indien.

Wo ist die Indische Botschaft in der Schweiz?

Adresse

Die Botschaft von Indien

Kirchenfeldstraße 28,

CH-3005 Bern,

Schweiz

Allgemeine Nummer:

+0041 (31)350 11 30 XNUMX XNUMX

(Außerhalb der Bürozeiten/nur im Notfall: + 41767763688) 

Passanfragen:

[E-Mail geschützt]

Faxnummer:

+0041 (31)351 15 57 XNUMX XNUMX 

Wo ist die Schweizerische Botschaft in Indien?

Schweizer Botschaft in Neu Delhi

Adresse

Nyaya Marg, Chanakyapuri

P.O. Box 14473

110021

Neu-Delhi

India

Telefon

+ 91-(11) 4995-9500

Telefax

+ 91-(11) 4995-9509

Schweizer Konsulat in Mumbai

Adresse

102 Maker Chambers IV, 10. Stock

222, Jamnalal Bajaj Marg

Nariman Point

400 021

Mumbai

India

Telefon

+ 91-(22) 2288-4563

+ 91-(22) 2288-4564

+ 91-(22) 2288-4565

+ 91-(22) 2283-1738

Telefax

+ 91-(22) 2285-6566

+ 91-(22) 2285-0626

Schweizerisches Konsulat in Bangalore

Adresse

Halbmondpark

Nr. 26 Rest House Crescent

560001

Bangalore

India

Telefon

+ 91-(80) 4113-0905

WEITERLESEN:

Ausländer, die Indien aufgrund einer Krise besuchen müssen, erhalten ein indisches Notfallvisum (eVisa for Emergency). Erfahren Sie mehr unter Das Notfallvisum für einen Besuch in Indien

 

Welche Orte in Indien kann ein Schweizer Tourist besuchen?

Indien ist eines dieser Länder, das aufgrund seines reichen Traditionalismus und seiner unendlichen Überraschungen auf der Bucket List eines jeden Reisenden landet. Sie haben vielleicht davon geträumt, zu anderen Königspalästen Rajasthanis zu reisen oder das Taj Mahal in seiner ganzen Pracht zu sehen, indem sie nach Agra reisen. Andere zieht es nach Rishikesh, der himmlischen Stadt, der ruhigen Region Darjeeling und den schönen Stränden von Goa.

Die großen Städte des Landes wie Kolkata, Neu-Delhi und Mumbai haben jeweils einzigartige Eigenschaften. Eine Tour durch die überfüllten Straßen, Geschäfte und Tempel der größten Städte Indiens wird nie langweilig. Die Wahl der Sehenswürdigkeiten und Reiseziele ist der schwierigste Aspekt bei der Organisation einer Reise nach Indien. Planen Sie mit uns Ihre Reise nach Indien, egal ob Sie einen ausgedehnten Campingtrip oder einen verschwenderischen Urlaub unternehmen.

McLeod Ganj

Wussten Sie, dass eine Reise nach Indien einen Zwischenstopp in der Residenz des Dalai Lama beinhalten kann? Der Tsuglagkhang-Komplex, eine Klostergemeinschaft in der Bergstadt McLeod Ganj, beherbergt die Basis des tibetischen spirituellen Führers.

An den meisten Nachmittagen kann man Mönche dabei beobachten, wie sie vehement im Innenhof debattieren. Gehen Sie um den Komplex herum, um Zeuge des Tempels und des Throns zu werden, wo der Dalai Lama seine Lehren gibt, sowie Pilger (von denen viele aus Tibet im Exil sind), die Gebetsmühlen drehen und sich im Gebet verbeugen. Vor Ort gibt es ein winziges Tibet-Museum, das den Besuchern anhand bewegender Fotoausstellungen und eines Videos einen tieferen Einblick in das Leid der Tibeter infolge der chinesischen Besatzung bietet.

McLeod Ganj ist allein wegen des Tsuglagkhang-Komplexes definitiv einen Besuch wert, aber Sie können auch die anderen Touristenziele von Dharamsala erkunden. Im Norbulingka-Institut können Sie Künstler beobachten, die alte tibetische Künste wie Thangka-Malerei und Holzschnitzerei praktizieren und lehren. Um einen Blick auf die beeindruckende Dhauladhar-Bergkette zu erhalten, wandern Sie den neun Kilometer langen Triund Hill. Halten Sie außerdem auf dem Weg zu den Bhagsu-Wasserfällen am Bhagsunag-Tempel an, um die alten heiligen Becken zu sehen, die angeblich heilendes Wasser haben.

Andaman Islands

Wenn Sie einen traditionellen Strandurlaub verbringen möchten, fahren Sie zu den indischen Andamanen. Sie können das türkisfarbene Meer der Andamanensee, pastellfarbene Sonnenuntergänge, puderweiße, von Kokospalmen gesäumte Sandstrände und verworrene Waldblicke genießen. Keine Postkarte könnte der Majestät dieses atemberaubenden Ortes gerecht werden.

Diejenigen, die eine der wenigen Dutzend Inseln besuchen möchten, die für Touristen zugänglich sind, könnten aufgrund ihrer extrem abgelegenen Lage, die näher an Indonesien als am indischen Festland liegt, Schwierigkeiten haben. Aus einer großen indischen Stadt wie Chennai, Neu-Delhi oder Mumbai ist ein Inlandsflug erforderlich. Alternativ können Sie riskieren, eine der langen Fähren über den Golf von Bengalen zu nehmen.

Aber manchmal ist die Auszahlung die Mühe wert. Sie werden seltene Vögel beobachten und die Gelegenheit haben, blühende Korallenriffe zu sehen, während Sie praktisch exklusiven Zugang zu einigen der besten Strände Indiens haben. Menschen, die Kultur und Geschichte lieben, werden es auch genießen, die langsam verschwindenden viktorianischen britischen Ruinen auf Ross Island zu erkunden.

WEITERLESEN:
Eines der beliebtesten Reiseziele der Welt, Kerala, das zu Recht als Gottes eigenes Land an der Südspitze Indiens bekannt ist, kann leicht zu Ihrem beliebtesten Urlaubsort werden, wo ein einmaliger Besuch möglicherweise nicht ausreicht, um die Wunder dieser wunderschönen Küste zu erleben Staat am Arabischen Meer. erfahren Sie mehr unter Reiseführer für das unvergessliche Kerala

Welche anderen Länder können ein indisches E-Visum beantragen?

Antragsteller für elektronische Visa aus 169 verschiedenen Ländern werden jetzt von Indien akzeptiert. Dadurch wird es für viele Menschen unkompliziert, die erforderliche Zulassung für einen Besuch in Indien zu erhalten. Das e-Visum für Indien wurde geschaffen, um das Visumantragsverfahren zu rationalisieren und die Zahl der Touristen aus Übersee nach Indien zu steigern.

Die Einführung von eVisa hat es Besuchern aus anderen Ländern erleichtert, nach Indien einzureisen. Die indische Wirtschaft ist stark vom Tourismussektor abhängig. Ein elektronisches Visum für Indien ist in den folgenden Ländern erhältlich:

Argentina

Australien

Österreich

Belgien

Chile

Tschechien

Dänemark

Frankreich

Deutschland

Griechenland

Irland

Italien

Japan

México

Myanmar

Niederlande

Neuseeland

Oman

Peru

Philippinen

Polen

Portugal

Singapur

Südafrika

Südkorea

Spanien

Schweden

Schweiz

Taiwan

Thailand

UAE

USA

Albanien

Andorra

Angola

Anguilla

Antigua & Barbuda

Armenien

Aruba

Aserbaidschan

Bahamas

Barbados

Belarus

Belize

Benin

Bolivien

Bosnien und Herzegowina

Botswana

Brasil

Brunei

Bulgarien

Burundi

Kambodscha

Kamerun

Kap Verde

Cayman Inseln

Kolumbien

Komoren

Cookinseln

Costa Rica

Elfenbeinküste

Kroatien

Cuba

Zypern

Dschibuti

Dominica

Dominikanische Republik

Osttimor

Ecuador

El Salvador

Eritrea

Estland

Äquatorialguinea

Fidschi

Finnland

Gabun

Gambia

Georgien

Ghana

Grenada

Guatemala

Guinea

Guyana

Haiti

Honduras

Ungarn

Island

Israel

Jamaika

Jordanien

Kenia

Kiribati

Laos

Lettland

Lesotho

Liberia

Liechtenstein

Litauen

Luxemburg

Madagaskar

Malawi

Klein

Malta

Marshallinseln

Mauritius

Mikronesien

Moldau

Monaco

Mongolei

Montenegro

Montserrat

Mosambik

Namibia

Nauru

Nicaragua

Niger Republik

Insel Niue

Norwegen

Palau-

Palästina

Panama

Papua-Neuguinea

Paraguay

Nordmazedonien

Rumänien

Russland

Ruanda

St. Kitts und Nevis

St. Lucia

St. Vincent und die Grenadinen

Samoa

San Marino

Senegal

Serbien

Seychellen

Sierra Leone

Slowakei

Slowenien

Solomon Inseln

Suriname

Eswatini

Tansania

Togo

Tongo

Trinidad & Tobago

Turks- und Caicosinseln

Tuvalu

Uganda

Ukraine

Uruguay

Vanuatu

Vatikanstadt

Venezuela

Vietnam

Sambia

Simbabwe

WEITERLESEN:
Die im Bundesstaat Rajasthan gelegene Stadt Udaipur, die aufgrund ihrer historischen Paläste und Denkmäler, die um natürliche und künstliche Gewässer herum gebaut wurden, oft als Stadt der Seen bekannt ist, ist ein Ort, an den man sich oft leicht als das Venedig des Ostens erinnert. Erfahren Sie mehr unter Reiseführer zu Udaipur Indien.

Bitte beachten Sie, dass Bürger der unten genannten Nationen derzeit nicht für die eVisa-Zulassung berechtigt sind. Dies ist eine vorübergehende Maßnahme, und es wird erwartet, dass Bürger dieser Nationen bald wieder nach Indien einreisen dürfen. Für die neuesten Änderungen besuchen Sie diese Seite regelmäßig:

Kanada

China

Hong Kong

Indonesien

Iran

Kasachstan

Kirgisistan

Macau

Malaysia

Katar

Saudi-Arabien

Sri Lanka

Tadschikistan

Großbritannien

Usbekistan


Bürger vieler Länder einschließlich USA, Frankreich, Dänemark, Deutschland, Spanien, Italien sind berechtigt für Indien e-Visa(Indisches Visum online). Sie können sich für die Online-Antrag für ein indisches e-Visum genau hier.

Sollten Sie Zweifel haben oder Hilfe für Ihre Reise nach Indien oder ein e-Visum für Indien benötigen, wenden Sie sich an Indischer Visa-Helpdesk zur Unterstützung und Anleitung.